Archiv für den Monat: November 2020

Chatbot Hype

Chatbots waren mir schon immer suspekt. Eine Software, die keiner braucht und als Interaktionspartner meist ziemlich dümmlich agiert. Eine Spielwiese für Möchtegerne „KI“-Experten. Eigentlich nur eine banale Suchmaschine mit einem extrem unpraktischen User-Interface.
Vergleichbar mit den Sprachmenüs von Telefonanlagen, bei denen man sich mit Tricks zu einem menschlichen Gesprächspartner durchhangeln muss. Meist auch nicht wesentlich intelligenter.

Bei Sven Türpe habe ich einen ausführlichen Bericht über den Covid Chatbot der Bundesverwaltung gefunden.

Lesenswerter Artikel: Digitale Scharlatane

Plus Adressen in Exchange Online/O365

Seit kurzer Zeit sind auch „Plus Adressen“ in Exchange Online verfügbar. Google Mail User kennen das bereits seit langer Zeit: Man hängt an den lokal part der Mailadresse ein +-Zeichen und einen beliebigen String an. Beispiel für die Mailadresse vb@example.com: vb+lieferant@example.com.
So hat jeder User, der über eine gültige Adresse verfügt, die Möglichkeit beliebig viele weitere Adressen zu haben. Beispielsweise um für Lieferanten oder bei Aktionen unbürokratisch weitere Adressen verwenden zu können.

Nebeneffekt: Man sieht dann gleich bei wem der „Datenreichtum“ passiert ist, wenn plötzlich Spam auf so einer Adresse eingeht.

Achtung: Das muss vorab per Powershell für den entsprechenden Tenant freigegeben werden.

Link zur Doku bei Microsoft.

Raspberry Pi als Thin CLient

Mein Bastelprojekt von neulich!
Das Hardware Setup, mit dem ich am remote Teammeeting mit Audio etc. teilgenommen habe:
Raspberry Pi 3 mit Raspian und Citrix Workspace Client. Als Thinclient am Office 365 Citrix Desktop meines Arbeitgebers.

Funktioniert ganz prima. Allerdings dauert der Boot und das Starten der Session. Danach läuft alles flüssig.

PI1
PI2

Homey Daten nach Grafana

Nachdem ich seit einiger Zeit darüber nachgedacht habe, wie ich die ganzen Daten aus meiner Home Automation Zentrale Homey irgendwie nach Grafana bekomme und mich die perfekte und elegante Lösung von Kristian Köhntopp etwas überfordert, bin ich durch Zufall auf die Influx APP von Bjørnar Almli gestoßen. In der Standardeinstellung werden einfach sämtliche Metrics aus Homey direkt nach Influx geschrieben. Ein darauf aufgesetztes Grafana kann direkt mit den Daten umgehen und liefert die perfekten Grafiken.

Netatmo Daten zur Kohlendioxyd Konzentration oder Temperatur- und Luftfeuchtigkeitswerte von verschiedenen Aqara Sensoren. Die Heizungsventildaten. Alles steht direkt zur Verfügung und lässt sich Auswerten.

Genial!