Updates und Technical Debt

Well, here is the thing: It is 2017. Every system is somehow exposed to the Internet. Often that happens indirectly or unintentionally, but it always happens. There is no such thing as an isolated network any more, ever, anywhere.

Maybe you think there is, but that only means that you haven’t found the connection, yet. But everything, even those embedded systems, especially these embedded systems, need to somehow report stuff, be monitored, or otherwise connect to other systems to be useful.

System integration has become so tight that you simply cannot afford to have an isolated system. If you had one, you would be losing business opportunities that are more valuable than the cost of managing network security.

Ein sehr lesenswerter Artikel von Kris Köhntopp

Aus seinem Blogartikel: http://blog.koehntopp.info/index.php/1726-handling-wannacrypt-a-few-words-about-technical-debt/

US Clouds

Den ct Artikel c’t empfiehlt: Raus aus den US-Clouds endlich zum Anlass genommen die eigene Domain mit der Familienanbindung weg von Google Apps zu nehmen.

Da ich grundsätzlich Google und Co deutlich mehr als deutschen Providern traue war der eigene Server ein Muss!

Zimbra auf einem Cloudserver in Deutschland installiert, getestet, DNS umgestellt. Für gut befunden!

Das Verwaltungsinterface und die CLI sind komplex. Was Anderes von einem solch mächtigen Paket zu erwarten, wäre aber auch schwierig.

Secure and Open Unified Collaboration Platform

Webcam IJmuden Zeesluis und Port of Amsterdam

Die Webcam an der Schleuse (Sealock) in IJmuiden funktioniert mit dem originalen Link, der auf der Seite https://www.portofamsterdam.com/en/webcam-sealock angegeben ist, leider nicht mit Chrome.
Safari, und Internet-Explorer zeigen das Kamerabild an.

Für Chrome funktioniert aber folgender Deep-Link wunderbar: Webcam Zeesluis-IJmuiden.

Der funktionierende Link für die Kamera im Hafen Amsterdam an der Central Station ist: Webcam of the port, at Central Station in Amsterdam